Wahlleistungen

Umfassendes internistisches Labor

Von der gesetzlichen Krankenkasse werden alle 2 Jahre die folgenden Laborwerte im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung übernommen: Gesamtcholesterin, Triglyceride, Blutzucker, Kreatinin, Urinstix. Für alle Patienten, die ein umfassendes internistisches Vorsorgelabor wünschen, bieten wir eine komplette Untersuchung mit allen wichtigen internistischen Laborwerten an.

Schlaganfallvorsorge

Für Patienten mit Risikofaktoren (Hochdruck, Zuckerkrankheit, Zigarettenkonsum) ist es sinnvoll, ob sich an den Halsarterien bereits eine beginnende Atheroslerose (=Gefäßablagerung) findet. Die gesetzliche Krankenkasse erlaubt diese Untersuchung erst bei dem Verdacht auf eine vorhandene Erkrankung. Da die Untersuchung jedoch schmerzfrei und risiko- und nebenwirkungslos mit Ultraschall durchgeführt werden kann, biete ich die beidseitige Darstellung aller Halsarterien mit 2 dimensionalem Ultraschall, Farb-Doppler und CW-/PW-Doppler an.

Kardiologischer Check up

Der kardiologische Check up ist für alle Menschen sinnvoll, die keine Herzbeschwerden haben, aber sichergehen wollen, dass keine versteckte Erkrankung vorliegt, zum Beispiel wenn nach längerer sportlicher Pause wieder mit einer sportlichen Aktivität begonnen werden soll.
Die Untersuchung beinhaltet eine körperliche Untersuchung, ein Ruhe- und Belastungs-EKG sowie eine Echokardiographie.
Auf Wunsch kann zusätzlich eine Stressechokardiographie durchgeführt werden.

Gesundheits-Check für Versicherte über 35 Jahre

Von den gesetzlichen Krankenkassen wird ein präventiver Gesundheits-check alle 2 Jahre ab einem Alter von 35 Jahren übernommen. Diese individuell angebotene Leistung richtet sich daher an alle gesundheitsbewussten Menschen unter 35 Jahre und an alle, die sich jährlich einem Gesundheits-Check unterziehen wollen.
Sie umfasst eine ausführliche körperliche Untersuchung, ein Ruhe- und Belastungs- EKG sowie eine Oberbauchsonographie und ein umfangreiches internistisches Labor mit Bestimmung von rotem und weißem Blutbild, Leberstatus, Nierenwerten, Schilddrüsentest, Blutgerinnung, Diabetesabklärung, Harnsäure und Cholesterin, Triglyceriden, HDL- und LDL- Cholesterin sowie eine Gesundheitsberatung.
Optional kann zusätzlich eine Echokardiographie durchgeführt werden.

Sportmedizinische Diagnostik

Diese Seiten richten sich an Sportler und Sportinteressierte, die unabhängige Informationen über Trainingssteuerung mit Leistungstests suchen.

Wozu einen Leistungstest, eine Leistungsdiagnostik durchführen? Und welchen Leistungstest? Wer Sport treibt, kann dies mit sehr unterschiedlichen Zielen tun. Manche treiben Sport, weil sie den sozialen Zusammenhang, in dem dieser u.U. stattfindet, schätzen. Andere haben gesundheitliche Gründe. Dabei ist dann die erbrachte sportliche Leistung oft nicht so wichtig.

Wenn aber die Leistung selber zählt, sei es, weil man einen Fortschritt sehen möchte für sein Training, sei es daß man sich Ziele gesetzt hat oder man der 'Chef' auf seiner Hausrunde sein will, dann erreicht man dies eher durch ein gezieltes Training als durch Improvisation.

Ein effektiver Trainingsplan kann nur erstellt werden, wenn man seine anaerobe Schwelle kennt. Aus der zugehörigen Herzfrequenz kann man nämlich die Trainingsbereiche ermitteln, in denen das Training stattfinden sollte. Die anaerobe Schwelle kann man nur durch Messungen feststellen, der Mensch hat für diese Schwelle kein Empfinden, kann sie also selber nicht wahrnehmen.
Die anaerobe Schwelle kann man mit dem Laktattest, besser noch mit der Ergospirometrie erfassen. Der Versuch, diese Schwelle aus Formeln zu errechnen, ist allenfalls als Notlösung zu sehen. Sicher ist das Geld, das in eine kompetente Untersuchung investiert wird, zumindest genauso gut angelegt wie jenes, das für die Sportausrüstung ausgegeben wird.
Ein Leistungstest kann auch dazu dienen, die aktuelle maximale Leistungsfähigkeit zu bestimmen. Man kann sich bei einem Wettkampf zwar mit anderen messen, aber nicht mit sich selbst. Außerdem weiß man ja auch nicht genau, wie gut die anderen Sportler an diesem Tag gerade sind. Also: Mit der Messung von maximaler Leistungsfähigkeit und anaerober Schwelle kann man einerseits seinen Trainingsfortschritt feststellen, ggf. Trainingsdefizite ermitteln und andererseits seine Leistung mit der anderer objektiv vergleichen.

All dies zu wissen und zu verstehen hilft, die Untersuchungsmethoden gezielt und gesundheitlich verantwortlich zu nutzen und zu trainieren.

Ich selbst bin aktiver Sportler und führe seit Jahren sportbezogene Untersuchungen.

Lactaleistungsdiagnostik zur Trainingsplanung siehe hier. Spiroergometrie (oder Ergospirometrie) hier.